Auerswald Neuheiten: DECT Handteile der Reihe M-7X0

„Die neuen Endgeräte M-710, M-720 und M-730 ergänzen die M-Serie nicht nur, sie werten sie auch erheblich auf. Neben einer Vielzahl von neuen Einsatzbereichen können zahlreiche Kundenanforderungen jetzt besser denn je erfüllt werden. Erhältlich sind die neuen Handteile ab sofort!

Das sind die neuen Modelle:

 

Auerswald DECT M-7x0M-710: Das Vielseitige besticht durch herausragendes Preis-Leistungs-Verhältnis; hat aber trotzdem alles, was der Anwender braucht. Universell für jeden Job einsetzbar.

M-720: Das Elegante überzeugt nicht nur durch sein schickes Aussehen, sondern ziert durch sein schlankes Design auch jeden Schreibtisch.

M-730: Das Robuste hat den neuen Alarmknopf, ist staubgeschützt und besitzt die Schutzklasse IP65. Ideal für Werkstätten und den Industriegebrauch.

 

 

Alle Geräte verfügen neben erstklassiger Performance und Qualität außerdem über weitere Top-Features! So sind alle neuen IP-DECT-Modelle desinfektionsmittelresistent, womit der Einsatz in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen begünstigt wird – und in Pandemiezeiten mittlerweile für alle Bereiche einen wichtigen Faktor darstellt.

Weitere Benefits sind das große 2,4“-Display für eine bessere Lesbarkeit, die Bluetooth-Funktionalität sowie ein 3,5-mm-Klinkenstecker für eine nahezu universelle Anbindung von Headsets. Das bekannte Design und die gewohnte Bedienung bleiben bei allen Neuerungen erhalten, sodass sich Nutzer der Vorgängermodelle schnell zurechtfinden.“ (Information der Auerswald Webseite)

Ergänzend Anmerken sollte man dazu:

Das IP65 geschützte Handteil der letzten Serie (Auerswald M-530) war nicht desinfektionsmittelbeständig, das neue Handteil (M-730) ist es jetzt. Gerade für Labore hatten wir oft die Anfrage nach dem M-530, was aber durch die fehlende Desinfektionsmittelbeständigkeit aber oft nicht eingesetzt werden konnte. Nun gibt es die passende Alternative. Weiterer Vorteil der neuen M-7×0 Reihe sind die meist größeren Displays (M-710 gegenüber M-510 und M-730 gegenüber M-710) sowie die Integration der Bluetooth-Schnittstelle in alle Handteile der Serie.

Ferner ist es seit ein paar Monaten möglich, die kleine Auerswald DECT Basis WS-500S zu einem Mini-Multizellen System upzudaten. Ganz einfach über das Firmware-Update, ohne Mehrkosten. Möglich ab Version 2.39.1 von Mai 2021. Ich empfehle immer die aktuelle Firmware zu verwenden, diese erhalten Sie auf der Auerswald Support Webseite. Beachten Sie bitte auch unsere FAQ zu Auerswald Produkten, Fehlerbehebungen und weiteren Tipps.

 

Auerswald Neuheiten: PBX Call Assist 4

Der Auerswald PBX Call Assist 4 ist bereits seit Juli verfügbar. Die Unified Communications (UC) Lösung mit CTI, Präsenz-Management und Instant Masaging bringt auch ein SIP-Softphone mit. Weitere Vorteile sind u.a. Screen und File-Sharing, Videochat und die Plattformunabhängigkeit (Windows und macOS sowie Android und iOS). Vorteil an der Auerswald PBX Call Assist Lösung ist, dass nötige LAN-TAPI Lizenzen auf der Anlage automatisch freigeschaltet werden. Somit entfällt der Kauf der Lizenzen, die man sonst bei einer UC/CTI Lösung benötigt.

 

Eine oft gestellte Frage zu den beiden Produktreihen ist: „Warum die Auerswald Version verwenden und nicht das Hersteller Original?“

Dies ist eine berechtigte Frage, da sowohl das aktuelle Auerswald DECT System mit den Handteilen der M-5×0 und M-7×0 Reihe als auch der PBX Call Assist sogenannte „OEM Versionen“ sind. Der eine große Vorteil beim DECT System ist der Service von Auerswald und die verlängerte Herstellergarantie auf 36 Monate. Diese erhalten alle bei uns gekauften Produkte. Den Vorteil der Auerswald PBX-Call-Assist Lösung habe ich oben bereits erwähnt: Man benötigt keine (zusätzlichen) LAN-TAPI Lizenzen. Mit Nutzung des PBX-Call-Assist werden die nötigen LAN-TAPI-Lines automatisch in der Anlage aktiviert. Das spart somit einiges an zusätzlichen Kosten. Dazu verringert sich der Einrichtungsaufwand bei beiden Produktreihen. Das Auerswald DECT System kann man einfach per Provisioning anbinden, es entfällt das Einbuchen und Einrichten jedes einzelnen Handteils. Auch werden zusätzliche Funktionen direkt auf die Basis übertragen, ohne dass manuell eingegriffen werden muss. Hierzu gehört beispielsweise das LDAP Telefonbuch. Wer schon einmal ein DECT System manuell eingerichtet hat sollte den Aufwand kennen. Jeden Teilnehmer muss man in der Basis mit Rufnummer und Passwort anlegen, danach das Mobilteil dazubuchen und zuweisen. Das entfällt alles mit dem Provisioning von Auerswald.

Im Mai 2021 wurde nach nun 5,5 Jahren die Webseite überarbeitet. Die Farbe wurde angepasst und ist nun mehr lila – wie schon am Anfang geplant. Ebenso wurde auch das Logo um einen meiner beiden Claims „InTelligente Kommunikation“ ergänzt. Als weitere Claims werden „InnovaTive Kommunikation“ sowie „ITK heute für Morgen“ genutzt. Es wurde nun auch eine Karrikatur von mir mit auf der Startseite eingebunden.

 

DANKE daher an folgende Personen:

Michael Lier, www.cinevita.de für das Briefing und die Organisation der Karrikatur

Norbert Höveler, www.hoeveler-comics.de für die Umsetzung der Karrikatur

Stefan Steinbach. www.stefansteinbach.com für die Bilder und die Umsetzung der Grafikarbeiten.

 

Vergleich des neuen (mehr Blauanteil) und der alten Logos:

Das neue Logo ´(Ver. 2.1) 2021, Farbton Pantone 2597 C,

 

 

 

Das letzte Logo (Ver. 2.0)  ab 09-2015, Pantone 2415 C. Dieses war von Anfang an mehr als Lila / Violett als Richtung Magenta geplant, daher wurde dieses nun 2021 endgültig überarbeitet.

 

 

 

Das allererste Logo (somit V 1.0) von 2003 bis 2015. Grund für die Ersetzung war, dass immer mehr IT Unternehmen auf blaue Logos setzen. Der Schriftzug war auch nicht mehr zeitgemäß, daher war eine Überarbeitung 2015 in Richtung violett/lila angesagt.

Affiliate Seite von cenks Holger Balz

Auch wir haben eine Affiliate Seite – aber wir gehen hier einen anderen Weg als die meisten Affiliate Webseiten: wir bewerben hier nur Unternehmen, die wir selbst nutzen und die wir uneingeschränkt weiterempfehlen können. Es wird keine Werbung von Unternehmen geben, mit denen wir selbst schlechte Erfahrungen gemacht haben oder die uns zu einer Affiliate Partnerschaft überreden möchten. Es geht uns nicht darum, möglichst viele Partnerunternehmen zu haben, sondern nur ausgewählte, zuverlässige.

Für die Affiliate Seite gilt: es handelt sich um Werbung und um Links zu Webseiten außerhalb dieser Webseite. Die Links zu den Partnern sind bei Aufnahme einzeln geprüft und werden regelmässig nachgeprüft, jedoch kann für Links zu und auf den Partnerseiten keine Haftung übernommen werden.

Hier einmal ein Auszug der Affiliate Partner (aktueller Stand 01/2020), die Sie auf der Affiliate Seite als Werbung finden:

  • 1blu (unser Webhoster, bei dem wir vServer und Homepage-Pakete hosten)
  • Autoteile-Meile (zuverlässiger Partner bei Ersatzteilen und Zubehör rund ums Auto)
  • Bodfeld Apotheke (sehr zuverlässige Versandapotheke mit schneller Lieferung und guten Preisen)
  • Baumschule Horstmann (große Auswahl, schnelle Lieferung, aktuelle Verfügbarkeit)
  • Confiserie Burg Lauenstein (große Pralinenauswahl, sowie Schokolade)
  • gebuhrenfrei.com (eine Mastercard Gold ohne Jahresgebühr. Nutze ich über 10 Jahre ohne Probleme.)
  • Gewürzland (gute Auswahl an Gewürzen, Mischungen und auch Tees sowie Fruchtpulver)
  • Groupon (Gutscheinportal: lokal und (inter)national. Gute Auswahl)
  • joyn (App für Live TV und als joyn+ mit zusätzlichen Inhalten)
  • tui.com (Reiseveranstalter mit teilweise mehr Auswahl als manches Buchungsportal)
  • tuifly.com (Flugvermittler, für alle die nur mal einen Flug benötigen)
  • vfb.de (VfB Stuttgart: Shop und Tickets)
  • weg.de (Buchungsportal mit großer Auswahl und mit Gutscheinen (werden auch eingelöst))

Hinweis: Es ist möglich, dass bei Besuch der Partnerseite vom Affiliate Partner oder vom beworbenen Unternehmen Cookies gesetzt werden. Auf diese Cookies haben wir keinen EInfluss und können diese auch nicht unterbinden. Wenn Sie einen Kauf oder eine Buchung später durchführen möchten: Rufen Sie den Link bitte wieder von der Affiliate Unterseite auf, damit diese Transaktion auch mir zugerechnet werden kann. DANKE.

Stand der Seite: 25. Januar 2020.

Aus einer Arztpraxis erhalte ich jedes Jahr eine Weihnachtskarte, die ein sehr freundliches Referenzschreiben für mich darstellt. Siehe in den News die Schreiben der letzten Jahre. Auch für 2020 habe ich ein aktuelles Referenzschreiben erhalten.

Referenzscheiben 2020/2021Hierüber freue ich mich natürlich jedes Jahr sehr. Dieses Schreiben zeigt, egal in welcher Situation, die Erreichbarkeit und der Service sind für das Ärzteteam jedes Jahr ein Grund zum Lob.

Im Jahr 2020 wurde die externe Telefonie angepasst, einer der alten ISDN-Amtsanschlüsse wurde ersatzlos gekündigt und nun endgültig von einem easybell SIP-Trunk ersetzt. Dies erhöht die Erreichbarkeit der Praxis deutlich. In den Gesprächsdatensätzen der Anlage konnte man erkennen, dass nach der Umstellung etwas mehr als 30% mehr Gesprächsaufkommen vorhanden war.

Ich plane Anlagen immer mit Reserve und rechne bei der Planung bereits weitere Amstakanäle ein, da viele Ärzte diese im Nachhinein wünschen. Hier macht es keinen Sinn, die Anlage direkt beim Aufbau schon auf der maximalen (Ausbau-) Stufe zu betreiben.

Dies ist übrigens nicht die einzige von mir betreute Arztpraxis. Ich betreue viele Arztpraxen und die meisten haben erkannt, dass automatisierte Systeme den Ablauf in der Praxis deutlich verbessern. Rezept- und Überweisungswünsche können bei schwacher Auslastung erledigt werden und müssen nicht mehr sofort entgegengenommen werden. Inforamtionen zur Sicherheit (Praxisbezogene Corona Regeln), Informationen zu Impfungen, all jenes kann man über ein automatisiertes System einfach abbilden. Somit sind Ihre Mitarbeiter frei für das wichtige: für die Patienten. Diese müssen nicht 15-20mal am Tag die selben Angaben wiederholen.

Für Ihre Praxis gibt es hier mehrere Lösungsmöglichkeiten:

angefangen von der einfachen Lösung, dem „Text vor Melden“ über „Voice-Mail-Systeme“ bis hin zur „automatischen Zentrale“.

Beim „Text vor Melden“ haben Sie die Möglichkeit den Patienten auf einfache Art wichtige Informationen zur Verfügung zu stellen. Viele Arztpraxen nutzen diese Funktion einfach nur, um den Patienten zu zeigen: wir sind da, es dauert aber bis jemand an das Telefon gehen kann.

Bei den „Voice Mail Systemen“ haben Sie die Möglichkeit, Nachrichten per E-Mail zu erhalten, somit können Sie die Patientenwünsche abhören, wenn es die Situation gerade erlaubt. Dies wird oft für Rezepte und Überweisungen genutzt. Ebenso genutzt wird diese Funktion in verbindung mit der

„automatische(n) Zentrale“, hier haben die Patienten die Möglichkeit Ihren Wunsch durch einen Tastendruck genauer zu definieren und Sie haben die Möglichkeit, manche Wünsche bereits mit einer vorgefertigten Ansage im „Voice-Mail-System“ zu beantworten. Dazu gehört in der derzeigen Situation oft die vielgestellte Frage nach Impfterminen. Wir verwenden Telefoniesysteme des Herstellers Auerswald

Wenn dies Ihr Interesse geweckt hat, wenden Sie sich gerne an mich.

Weihnachtliches Referenzschreiben 2020 (Arztpraxis)

Referenzschreiben Arzt 2020Ich freue mich jederzeit über Referenzschreiben. Neben Proven Expert und google erhalten ich auch immer wieder persönliche Referenzschreiben, meistens zu Weihnachten. Dieses aktuelle Referenzchreiben 2020 möchte ich Ihnen auf keinen Fall vorenthalten.

Diese Referenz stammt aus einer Arztpraxis, welche ich bereits seit über 13 Jahren betreue. Im Laufe der Zeit wurden meine Aufgabenbereiche in der Arztpraxis immer mehr erweitert. Anfangs ging es nur darum, die PCs am Laufen zu halten. Der Arzt erkannte früh, dass hier regelmässige Wartungen sehr viel Sinn machen. Vor allem – das Entfernen von Staub von den Lüfter war und ist ihm wichtig. Das selbe auch bei den Netzwerkkomponenten. Die Hardware stammt vom Softwarehaus, ich stehe dem Arzt bei Anschaffungen immer gerne zur Seite.

 

Auerswald Telefoniesystem in der Praxis

Die Telefonanlage stammt von Auerswald. Mit dieser ist es möglich Patienten über einen Lautsprecher aufzurufen (mit der Auerswald a/b Audiobox und aktivem Lautsprecher). Im Notfall können die Ärzte mit einer Durchsage an die anderen Systemtelefone Hilfe herbei holen. Die Telefonanlage übernimmt auch den Faxempfang und die Funktion des früheren Anrufbeantworters. Dieser ist aus Bequemlichkeit nur noch an Tagen der Schliessung in Betrieb. Diese Praxis war eine der Ersten, die ich komplett (somit intern und extern) auf VoIP umgestellt habe. Somit erfolgte die komplette Planung (Anfangs mit 4 ISDN Gesprächskanälen), inklusive Reserve für die Umstellung und interne Telefonie mit Freischaltungen durch mich. Die Umsetzung erfolgte an einem verlängerten Wochenende. Die Zusammenstellung erhalten Sie gerne auf Anfrage.

Ergänzung / Erweiterung der Telefonielösung

In der Zwischenzeit wurde die Anlage noch um die Funktion „automatische Zentrale“ ergänzt. Hierbei können die Patienten Ihren Wunsch bereits vorab wählen. Somit erhalten die Patienten in manchen Auswahlpunkten zusätzliche Angaben, die eine normale Ansage sehr in die Länge ziehem würden. Daher werden die Wünsche der Patienten aufgezeichnet, später abgehört und abgearbeitet. Der Rückruf erfolgt dann von einem Platz aus, bei dem andere Patienten nicht zuhören können. An diesem Platz werden generell die Telefonate angenommen. Außerdem entlastet dieses die Anmeldung und wahrt den Datenschutz.

Die Wartungen finden fast immer nur außerhalb der Öffnungszeiten der Arztpraxis statt. Meistens Samstag am Nachmittag, teils auch an Brückentagen. Für Arztpraxen stehe ich auch an Feiertagen und an Sonntagen zur Verfügung.

Ich sage DANKE für dieses erneute Referenzschreiben 2020!

Auerswald COMfortel WS-500 DECTAuerswald hat das neue DECT System COMfortel WS-500 vorgestellt. Dieses ist eine Ergänzung zum bisherigen DECT System COMfortel WS-400 IP. Das Design kommt sicherlich bekannt vor: der Hersteller dahinter ist Gigaset Pro. Es erfolgten aber einige Anpassungen an der Auerswald eigenen Firmware. Somit ist die Einrichtung des Auerswald DECT Systems deutlich einfacher als beim Gigaset Pro. Beispielsweise können die Mobilteile über die Telefonanlage angemeldet werden, es ist kein Zugriff auf die Basis nötig. Die Funktion „Autoprovisioning“ funktioniert beim Auerswald COMfortel WS-500 einwandfrei. Eine Übersicht über beide Systeme findet man auf der Auerswald DECT Webseite.

Für das Autoprovisioning an Auerswald Telefonanlagen ist die Firmware 7.4 nötig. Hier findet sich im Menü ein neuer Punkt: „COMfortel WS-500x“, darunter befindet sich die Basis und die Handteile. Somit wird die Installation deutlich vereinfacht und spart somit auch Zeit bei der Einrichtung.

Es gibt zu den beiden Basisstationen COMfortel WS-500S (Single Zelle) / WS-500M (Multi Zelle) selbstverständlich auch passende Handteile. Die Handteile sind COMfortel M-510 / M-520 und M-530.  Die ersten beiden sind Kratz- und Desinfektionsmittelbeständig. Das COMfortel M-530 besitzt eine gummierte Oberfläche und ist daher nicht Desinfektionsmittelbeständig. Dafür besitzt dieses ein robustes Gehäuse für die Nutzung im Outdoor-Bereich (Schutzart IP65).

Die kleinere DECT Singlezellen Basis COMfortel WS-500S kann später mit einem Update zu einer Multizellen Basis per Lizenz aufgerüstet werden. Dies spart somit zusätzliche Investitionskosten, wenn das System einmal erweitert werden soll. Mit dieser Lizenz wird die Anzahl der möglichen Handteile und gleichzeitiger Gespräche ebenfalls erhöht und entspricht danach der Multizellenbasis COMfortel WS-500M.

Wir haben das System bereits installiert und in Betrieb genommen. Gerne erhalten Sie ein Angebot über das für Sie passende System. Bei uns als authorisierter Auerswald Fachhändler erhalten Sie 3 Jahre Herstellergarantie auf das DECT System Auerswald COMfortel WS-500.

 

Ab sofort führen wir die Produkte des Herstellers „ecoDMS“ in unserem Lieferprogramm. Im folgendene erhalten Sie einen Überblich über die Produkte des Herstellers.

Die Produkte im Überblick

ecoDMS Archiv

Als weltweit günstigstes Archivsystem ist ecoDMS der Standard für eine plattformunabhängige, langfristige und revisionskonforme Archivierung von Dokumenten.
Mit diesem modernen Archivsystem können Sie jegliche Dokumente und Informationen am PC, Smartphone und Tablet scannen, archivieren, verwalten und wiederfinden.

ecoDMS One

Die ecoDMS Komplettlösung bietet Firmen garantierte Planungssicherheit. Sie besteht aus Lizenzen, Support und Softwarepflege mit Updates & Upgrades für die beiden Archivsysteme und der ecoDMS-API.

ecoMAILZ

ecoMAILZ ist die perfekte Lösung für eine gesetzeskonforme und langfristige E-Mailarchivierung.
Mit ecoMAILZ können aktuelle und bestehende E-Mails inklusive deren Anhänge automatisch, gesetzeskonform und direkt vom Mailserver archiviert werden.

ecoWorkflow

Erweitertes Automatisierungspotential: Das offene Workflow-System erlaubt es beliebige Abläufe innerhalb und außerhalb vom ecoDMS Archiv zu automatisieren.

einen Überblick über alle Produkte finden Sie auf der ecoDMS Homepage

ecoDMS bietet Ihnen übrigens auch den passenden Service zu den Produkten. Sie erhalten beispielsweise Support Pakete, Fernwartung und eine Support Hotline des Herstellers. Ebenso stehen Schulungsvideos und Handbücher zur Verfügung. Selbstverständlich sind auch Schulungen, Seminare und Webinare. Die Fernwartung erhalten Sie übrigens nur mit dem Auftragsverarbeitungsvertrag des Herstellers. Auch wir bieten Fernwartungen generell nur noch mit bestehendem AV-Vertrag an.

Das im Oktober vorgestellte Gigaset N870 IP Pro DECT Multizellensystem ist ab sofort verfügbar.

Unterschied (Vorgänger) Gigaset N720 IP Pro zu Gigaset N870 IP Pro:

Gigaset N870 IP PRO Multizellensystem Das Gigaset N720 IP Pro benötigte einen DECT Manager sowie die DECT Basisstationen. Der DECT Manger selbst war nur für das Management zuständig und hat keine Funkzelle aufgebaut. Der DECT Manager kostete genau so viel wie die DECT Basisstationen. Bei kleineren Installationen (2 Basisstationen) haben wir aus kostengründen versucht diese Lösung zu vermeiden.

Das Gigaset N870 IP Pro DECT Multizellensystem benötigt nun keinen DECT Manager mehr, alle Basisstationen bilden Funkzellen. Hierbei handelt es sich um eine kostenersparnis, die das System vor allem bei kleineren Installationen preislich attrakativ macht.

Wichtig ist bei allen DECT Multizellensystemen: Eine gute Planung und eine Ausleuchtung mit einem DECT Messsystem. Nur so kann die einwandfreie Funktion gewährleistet werden. Ebenso wichtig ist eine sehr genaue Dokumentation.

 

Weitere Unterschiede:
Gigaset N720 IP Pro Gigaset N870 IP Pro
• Bis zu 100 Benutzer/SIP-Accounts/Mobilteile
• Bis zu 30 Basisstationen
• Bis zu 30 Gespräche gleichzeitig
• Acht gleichzeitige Gespräche pro Basisstation
(4 im G.722 HDSP™-Modus)
• bis zu 250 Benutzer/SIP-Konten/Mobilteile
• bis zu 60 Basisstationen
• bis zu 60 parallele Anrufe
• bis zu 10 gleichzeitige Anrufe pro Basisstation
• TLS für HTTPS und POP3S
• TLS1.0/1.1/1.2 für HTTPS und SIP, SIPS
•8 gleichzeitige Anrufe pro Basisstation (G.726, G.711, G.729ab
Codec), bis zu 4 Anrufe mit Breitband-Audio (G.722)
•Codecs G.711, G.722, G.726, G.729ab (10 Kanäle)
• 10 gleichzeitige Anrufe pro Basis (G.711), 8 gleichzeitige
Anrufe pro Basis (Codec G.729ab) bis zu 5 Anrufe mit
Breitbandaudio (G.722)
• Codecs G.711, G.722, G.729ab
• N720 DM PRO: PoE IEEE 802.3af < 3,8 W (Class 1) nötig • kein DECT Manager nötig (spart auch Strom)
Abmessungen: 248 mm (L) x 184 mm (B) x 64mm (T) Abmessungen (L x B x H) 180 x 110 x 42 mm (kleiner)
Outdoorgehäuse über Drittanbieter erhältlich. derzeit noch kein Outdoorgehäuse erhältlich.
Gigaset N720 IP Pro Datenblatt bei Gigaset Gigaset N870 IP Pro Datenblatt bei Gigaset

 

Anbindung an TK Anlagen anderer Hersteller:

Eine Anbindung an Telefonanlagen anderer Hersteller ist zum Großteil problemlos möglich. An AUERSWALD Telefonanlagen betreiben wir bereits mehrere Gigaset N720 IP PRO. Demnächst setzen wir zum Test bei uns die Gigaset N870 IP Pro ein. Das Telefonbuch kann beispielsweise bei beiden Systemen per LDAP bereit gestellt werden.

Weihnachtliches Referenzschreiben (Arztpraxis)

Ich freue mich jederzeit über Referenzschreiben. Neben Proven Expert und google erhalten ich auch immer wieder persönliche Referenzschreiben, meistens zu Weihnachten. Dieses aktuelle Schreiben möchte ich Ihnen auf keinen Fall vorenthalten.

Diese Referenz stammt aus einer Arztpraxis, welche ich bereits seit über 12 Jahren betreue. Im Laufe der Zeit wurden meine Aufgabenbereiche in der Arztpraxis immer mehr erweitert. Anfangs ging es nur darum, die PCs am Laufen zu halten. Der Arzt erkannte früh, dass hier regelmässige Wartungen sehr viel Sinn machen. Vor allem – das Entfernen von Staub von den Lüfter war und ist ihm wichtig. Das selbe auch bei den Netzwerkkomponenten.

Nach Absprache mit dem Softwarehaus schaue ich auch regelmässig nach den Servern, die nicht von mir geliefert wurden. Hier prüfe ich unter anderem zusätzlich den RAID Status. Ebenso schaue ich auch regelmässig nach der Anti-Viren-Lösung des Softwarehauses und den Temperaturen im Server und Serverraum.

Die Telefonanlage stammt von AUERSWALD. Mit dieser ist es möglich Patienten über einen Lautsprecher aufzurufen (mit der Auerswald a/b Audiobox und aktivem Lautsprecher). Im Notfall können die Ärzte mit einer Durchsage an die anderen Systemtelefone Hilfe herbei holen. Die Telefonanlage übernimmt auch den Faxempfang und die Funktion des früheren Anrufbeantworters. Dieser ist aus bequemlichkeit nur noch an Tagen der Schliessung in Betrieb. Diese Praxis war eine der Ersten, die ich komplett (somit intern und extern) auf VoIP umgestellt habe. Die komplette Planung (Anfangs mit 4 ISDN Gesprächskanälen), Reserve für die Umstellung und interne Telefonie mit Freischaltungen erfolgte durch mich. Die Umsetzung erfolgte an einem verlängerten Wochenende. Die Zusammenstellung erhalten Sie gerne auf Anfrage.

Die Wartungen finden fast immer nur außerhalb der Öffnungszeiten der Arztpraxis statt. Meistens Samstag am Nachmittag, teils auch an Brückentagen. Für Arztpraxen stehe ich auch an Feiertagen und an Sonntagen zur Verfügung.

Ich sage DANKE für dieses erneute Referenzschreiben!

Komponenten Knappheit hält an

Wie ich auf diversen Seminaren der letzten Tagen erfahren habe, hält die Komponenten Knappheit an. Dies betrifft vorwiegend Intel Prozessoren der neuesten Generation (Gen. 8)*. Ich selbst warte auf eine Lieferung von nur 5 Stk. seit 8 Wochen für selbstgebaute Mini PCs.

Viele Hersteller verbauen derzeit wieder alte Prozessoren (Gen. 6 und Gen. 7)* um die Knappheit zu überbrücken.

Zu Weihnachten wird diese Knappheit leider weiter anhalten. Hersteller verwenden entweder abgespeckte, leistungsarme Prozessoren oder Prozessoren der alten Generationen. Wer noch PCs vor Weihnachten benötigt sollte sich auch einmal bei AMD umschauen: die AMD RyZen sind eine gute Alternative im Bereich der Desktop PCs.

Wer somit 2018 noch PCs benötigt sollte jetzt kaufen und nicht warten. Derzeit kann ich HP PCs mit i5-8xxx noch zu fairen Preisen liefern. Die Frage ist allerdings wie lange noch. Es gibt bereits Hersteller, die derzeit keine PCs mehr mit aktuellem Prozessor liefern können. Dieses wird sich auch auf das Weihnachtsgeschäft und auf die Aktionen der großen Flächenmärkte niederschlagen. Ich gehe davon aus, dass Sie in den Prospekten vorwiegend Geräte mit abgespeckten, kleinen CPUs finden werden.

Gegen die Komponenten Knappheit – kaufen Sie lieber jetzt schon einen aktuellen, verfügbaren HP PC.

 

 

* erkennen der Generation: Intel Prozessoren erkennt man an der ersten Zahl nach der CPU Klasse, ein i3-6xxx ist ein Prozessor der 6. Generation, ein i5-7xxx ist eine CPU der 7. Generation. Die aktuelle Generation sind CPUs mit der Kennzeichnung i*-8xxx (diese sind als i3, i5, i7 und neu: auch als i9 erhältlich)