Fazit des Tests mit Microsoft Azure

Nun ein kleines Fazit des Tests mit Microsoft Azure

zum Test und zum Erstellen der Inhalte wurde eine WordPress Installation bei Microsoft im Azure Rechenzentrum verwendet. Hierbei war mir wichtig einmal zu erfahren – was taugen die kostenlose Lösungen? Somit habe ich mich bewusst beim Test für eine kostenlose Option im Azure Rechenzentrum entschieden. Das heißt, der Testserver war nach Hinterlegung der Kreditkartendaten (für eventuell anfallende Abrechnungen) wirklich kostenlos. Bemerkbar machte sich das nur beim ersten Aufruf der Seite. Das Laden dauerte hier deutlich länger als üblich. War die Seite einmal aufgerufen konnte diese auch von dritten schnell aufgerufen werden. Für das Erstellen der Inhalte reichte diese Version vollkommen aus. Die Seite war jederzeit erreichbar und tauchte auch recht schnell in den google Ergebnissen auf. Bisher habe ich die  kostenpflichtigen Dienste noch nicht getestet. Dieses folgt aber noch in den kommenden Wochen.

letzte Anpassungen auf produktivem System

die letzten Anpassungen erfolgten auf einem produktiven System und wurden im September 2017 auf den endgültigen Server umgezogen. Hier haben wir gegenüber dem alten Server deutlich mehr Performance (+100% mehr Kerne; +300% mehr RAM und +50% Plattenplatz – diesen nun als SSD und nicht mehr als HDD). Somit steht nun genug Leistung für die eigene Webseite und für Kundenwebseiten zur Verfügung. Inklusive ausreichend Reserve für die Zukunft.

Neue Produkte – weitere Access Points

Bisherige Hersteller der Access Points

Bisher haben wir vorwiegend Access Points der Hersteller bintec, HPE, Netgear und D-Link vertrieben. Durch wachsende Anforderungen haben wir das Lieferprogramm um zwei weitere Hersteller aufgestockt. Somit erfolgte eine Erweiterung des Artikelstammes um weitere Access Points.

Neue Hersteller im Lieferprogramm

Für Sie haben wir die letzten Wochen den Hersteller „Cambium Networks“ getestet und die Access Points ins Lieferprogramm aufgenommen. Großer Vorteil bei Cambium Networks liegt im Roaming, dazu ist kein Controller nötig. Diese können über die Cloud gemanaged werden.

Ein weiterer neuer Hersteller ist TP-Link mit den Auranet Business Access Points. Diese werden derzeit für Sie in der Software managed Version getestet. Wir werden auch die Hardware managed Version ins Lieferprogramm aufnehmen.

Nicht im Lieferprogramm

Da wir für Sie die Produkte testen, diese uns auch überzeugen müssen schaffen es manche Hersteller nicht ins Lieferprogramm. Dazu gehören derzeit verschiedene Hersteller. AccessPoints von Linksys haben wir ebenfalls nicht im Artikelstamm, da wir den Hersteller Linksys nicht mehr im Vertriebsprogramm führen.

Access Points für zu Hause

Hier haben wir für Sie weitere Hersteller im Lieferprogramm. Dazu gehören unter anderem auch AVM. Hier lassen sich die Repeater als Access Point konfigurieren. Dank integriertem Stecker kann die Verkabelung mit kurzem Kabel zur Netzwerkdose erfolgen. Weitere Hersteller für den Heimgebrauch sind unter anderem Intellinet, TP-Link und andere.

Neue Securitylösung – Rohde & Schwarz Cybersecurity

Rohde & Schwarz Cybersecurity LogoAb sofort haben wir die Produkte der Firma Rohde & Schwarz Cybersecurity ins Lieferprogramm aufgenommen. Vielen sind diese Produkte noch als „gateprotect“ bekannt.

Unified Line für kleinere Unternehmen

Die Unified Line wurde übrigens speziell für die Bedürfnisse kleiner Unternehmen entwickelt. Ideal zum Schutz der Office-IT auf einfachem Weg gegen Cyberbedrohungen aus dem Internet.

gateprotect VPN Client

gateprotect hat für die Anbindung von Laptops und Heimarbeitsplätzen einen eigenen VPN-Client entwickelt. Dieser unterstützt sowohl IPsec als auch VPN-over-SSL.

Rohde & Schwarz Cybersecurity bietet weit mehr

Weitere Produkte sind unter anderem Endpoint-Sicherheit & Management, abhörsichere Kommunikation und Netzwerkanalyse.

Weitere Informationen finden Sie übrigens direkt beim Hersteller.

Neue Produkte – Telematik Lösungen von Blaupunkt

Telematik Lösungen von Blaupunkt

Telematik Lösungen von BlaupunktTelematik Lösungen werden heute immer wichtiger. Daher haben wir als nächsten neuen Hersteller Blaupunkt Telematics ins Lieferprogramm aufgenommen. Sie können derzeit zwischen zwei Tarifen (Basic und Fleet) wählen. Der Tarif „Basic“ hat keine monatlichen Kosten. Hier fallen lediglich bei Alarmmeldungen oder aktiven Abfrage Gebühren in Form eines „Credit“ an. Beim Tarif „Fleet“ erhalten Sie dagegen die Hardware günstiger. Hier erfolgt jede 60 Sekunden eine Positionsmeldung des Fahrzeuges. Die Ortung bei beiden Tarifen ist in der EU und auch der Schweiz mit der Telematik Lösungen von Blaupunkt möglich. Sie erhalten die Hardware derzeit in drei Varianten. Bei einer Version handelt es sich um einen OBD Stecker. Eine Version ist eine festeingebaute Lösung. Die letzte Variante besitzt einen Zigarettenanzünder Anschluss und kann somit bei manchen Fahrzeugen im Beifahrerfussraum montiert werden.

Wir beraten Sie gerne zu den Telematik Lösungen von Blaupunkt.

Das ist übrigens Blaupunkt Telematics

„Blaupunkt Telematics ist ein Anbieter von technologisch führenden Telematik-Lösungen mit Sitz in Hildesheim. Zum Leistungsangebot gehören die Ortung von Fahrzeugen, Objekten oder Personen, Navigation, Diebstahlprävention, Temperaturüberwachung, elektronische Fahrtenbücher oder Systeme zur Fernauslesung digitaler Tachografen, aber auch umfassende kundenspezifische Systemlösungen für verschiedene Branchen. Als einer der ersten europäischen Anbieter betreibt Blaupunkt Telematics eine eigene Telematik-Internetplattform zur Datenverwaltung und -verarbeitung, die individuell auf Kundenanforderungen zugeschnitten werden kann. Die komplette Lieferkette wird „aus einer Hand made in Germany“ angeboten – von der Entwicklung und Produktion über Qualitätssicherung bis hin zu Auslieferung, Projektbetreuung und Service. Über ein Netzwerk von Fachhändlern und Vertriebs- und Integrationspartnern werden die Produkte weltweit vertrieben.“ (Quelle: http://www.blaupunkt-telematics.com/ueber-uns.html)

Neue Dienstleistung – Entsorgung und Vernichtung

Werfen Sie ihre alten Geräte einfach so in den Schrott?

Hier ist leider vielen nicht bewusst, welche Daten die Geräte eigentlich enthalten. Die meisten Router enthalten gültige Zugangsdaten. Diese können nicht nur von Ihnen sondern auch von unauthorisierten Personen verwendet werden. Hierbei ist es heutzutage einfach die Zugangsdaten auszulesen. Dies kann teilweise auch aus defekten Geräten geschehen. In diesem Fall übernehmen wir für Sie die Vernichtung der Geräte. Im Fall Router wird das Gerät geöffnet, die Platine entfernt. Nach dem Entfernen der Platine wird diese mechanisch zerstört. Entsorgung und Vernichtung. Somit müssen Sie sich keine Gedanken machen ob Ihre Daten an unbefugte Dritte gelangen.

Festplatten enthalten teilweise mehr Daten als einem bewusst ist.

Noch kritischer sind Daten auf alten PCs, Laptops und auch Tablets und Handys. Hierbei können auch aus ausgebrannten oder mechanisch beschädigten Festplatten große Teile der Daten wiederhergestellt werden. Dies zeigen der Anschlag auf das WTC oder das Erdbeben in Fukushima.  Ein einfaches formatieren vor dem Verkauf oder der Verschrottung eines PC, Laptop oder Handys reichen nicht aus. Bedenken Sie, die Festplatten enthalten oft private Daten, nicht nur Bilder. Oft sind Kontonummern und teils Kennwörter zu Shoppingportalen gespeichert. Hier ist eine Wiederherstellung meist sehr einfach.

Erster Schutz: Überschreiben der Daten

Überschreiben Sie Ihre Daten, am besten mehrfach. Lesen Sie dazu auch einmal die Hinweise des BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik). Diese finden Sie hier. Zum überschreiben der Daten empfehlen wir Ihnen: DBAN. Sie können DBAN von CD starten und die ganze Festplatte des PCs überschreiben. Für das sichere löschen einzelner Ordner empfehlen wir das Programm Eraser.

Schutz bei Defekt: mechanische Vernichtung

Beachten Sie eines: wenn die Festplatte defekt ist, können Daten trotzdem ausgelesen werden. Bei einem Defekt der Platine reicht ofer der Platinentausch. Bei Defekt des Motors kann dieser getauscht werden. Somit ist hier der richtige Weg: mechanische Vernichtung. Festplatten lassen wir schreddern. Hier können Sie auf Wunsch einen Vernichtungsnachweis erhalten, der die Vernichtung ihrer Festplette bestätigt. Ansonsten werden die Festplatten als Sammelvernichtung geshreddert. Vernichten Sie auch defekte sonstige Datenträger. CDs, USB Sticks, Speicherkarten: hier hilft nur mechanische Beschädigung. Sie zerschneiden Ihre EC oder Kreditkarte doch auch vor dem Entsorgen. Entsorgung und Vernichtung ist der sicherste Weg.

Sonderfall: Handy

Sie können Bilder und manche Daten auf der Speicherkarte speichern und diese vor dem Verkauf entfernen. Hierbei sind aber die Daten im Gerät noch enthalten. Hier empfehlen wir Ihnen einmal den Artikel der Zeitschrift Connect. Unser Tipp bei Android: Handy ans Stromnetz. Handy mit längerem Schlüssel komplett verschlüsseln. Beachten Sie – die Speicherkarte wird nicht verschlüsselt. Danach das Handy auf Werkseinstellungen zurück setzen. Der Speicher lässt sich ohne das vorherige Kennwort nicht auslesen. Um ganz sicher zu gehen kann man mit der Kamera noch den ganzen Speicher voll schreiben. Dazu einfach Handy auf dem Tisch liegen lassen und die Videoaufnahme starten. Bricht die Aufnahme nach einer Zeit ab, einfach mehrfach starten. Da das Handy auf dem Tisch liegt sind das schwarze Videos. Danach das Handy nochmals zurücksetzen.

Entsorgung und Vernichtung

Je nach Anforderung überschreiben wir die Daten per DBAN oder bauen die Festplatte zur Vernichtung aus. Entsorgung und Vernichtung als Dienstleistung.

Neue Produkte – weitere Türsprechsysteme

Ab sofort sind bei uns neben den Auerswald TFS Türsprechsystemen auch die Türsprechsysteme der Firmen DoorBird und Monacor verfügbar. Neue Türsprechsysteme haben wir vom Hersteller „DoorBird“ ins Lieferprogramm aufgenommen. Doorbird unterstützt mehrere Benutzer, Besucherhistorie und ab 2017 auch Mehrklingelanlagen. Das Türsprechsystem von Doorbird ist kompatibel zu vielen gängigen Herstellern, dank Standardprotokollen wie ONVIF oder ab 2017 auch SIP. Doorbird funktioniert unter anderem mit Synology, QNAP, DigitalStrom und dank Standardprotokollen auch mit vielen anderen Herstellern. Weitere Informationen zu Doorbird erhalten Sie hier. Neu im Lieferprogramm ebenfalls: Monacor Türsprechsystem. Bei der Monacor DVA-110Door handelt es sich um eine WLAN Türklingel mit APP für Android und iOS. Diese ist mit einer HD (720p) Kamera ausgestattet und überzeugt durch die einfache installation. Weitere Türsprechsysteme werden wir nach und nach ins Lieferprogramm aufnehmen. Auch Auerswald hat ein neues System angekündigt. Für das neue Auerswald System gibt es bisher noch keinen Erscheinungstermin.

 

Türsprechsysteme aus dem Lieferprogramm genommen

12/2017 Aufgrund diverser Gründe haben wir uns entschlossen das Türsprechsystem der Firma „DoorBird“ nicht weiter im Lieferprogramm zu führen. Hauptgrund dafür ist, dass die integrierte Kamera augenscheinlich rechtliche Anforderungen nicht erfüllt. Hier sind öffentliche Bereiche nicht ausblendbar. Bei offenem Grundstück und Ausrichtung auf die Strasse ist es möglich über die App Live Bilder öffentlicher Bereiche zu sehen, auch wenn keiner klingelt. Daher wird der Hersteller DoorBird nicht mehr weiter im Lieferprogramm geführt. Leider gehen so auch manche Hersteller von Klingelanlagen vor. Daher ist es wichtig, sich das System vor der Installation einmal genau anzuschauen. Aus dem selben Grund wird auch das Monacor System „Monacor DVA-110Door“ nicht mehr weiter vertrieben.

 

Weitere HP Notebooks der 4. Generation

Weitere HP Notebooks der 4. Generation

HP ProBook 455 G4Pro Book 4xx G4

Ab sofort sind auch weitere HP Notebooks der 4. Generation verfügbar: die ProBook 4xx Reihe erhält Zuwachs durch Modelle mit AMD CPUs. Beim ProBook 455  handelt es sich um ein Notebook mit 15,6″ FullHD Display. Dieses ist in derzeit nur 2 Versionen erhältlich.  Ein Modell mit AMD A9-9410 CPU (2x 1,8 GHz; 1MB Cache). Ein Modell mit AMD A10-9600P CPU (4x 3,3 GHz; 2MB Cache). Beide Modelle mit 1 Jahr Herstellergarantie. Ebenso NEU:  Die EliteBook 7×5 Reihe mit AMD CPUs. Diese ist mit Displays von 12,5″ (EliteBook 725); 14″ (EliteBook 745) und 15,6″ (EliteBook 755) ausgestattet.  Im Gegensatz zur ProBook 4×5 Reihe besitzen diese 3 Jahren Herstellergarantie. TIP: Die Modelle sind bei HP an der Namenskonvention erkennbar. Im Bereich FAQ finden Sie einen Hinweis auf die Namensgebung bei HP.

Pro Book 6xx G3 und Elite Book 8xx G4

Sie erhalten bei uns ebenso die neuen Generationen der EliteBook 8xx Reihe. Hier enthält die G4 ebenfalls die neuen KabyLake Prozessoren. Diese sind mit verschiedener Ausstattung erhältlich. Bei der ProBook 6xx Reihe ist die aktuelle Generation mit den KabyLake CPUs die G3. Diese ist ebenfalls ab sofort erhältlich.

Produktneuheiten schnell lieferbar

Uns ist wichtig, neue Produkte schnellstmöglich liefern zu können. Daher nehmen wir neue Produkte recht schnell ins Lieferprogramm auf. Bei großen, bekannten Herstellern erfolgt dies sofort. Bei neuen oder kleineren Herstellern nach Prüfung ob die Produkte ins Lieferprogramm passen.

 

2017 – HP Business Partner und die HP Partnerschaft besteht weiter

HP Partnerschaft 2017 Die HP Partnerschaft wurde bestätigt – somit sind wir 2017 wieder HP Business Partner und die HP Partnerschaft besteht weiter.

Es handelt sich um eine jahrelange Partnerschaft.

HP Produktneuheiten verfügbar.

Sie erhalten bei uns bereits die aktuelle Notebookgeneration  (G4) des Herstellers HP bei den Modellreihen Probook 4xx und Elitebook 8xx. Diese ist mit den aktuellen Intel Core i5 / i7 Prozessoren der 7. Generation (kaby Lake) ausgestattet. Neu bei HP: Es gibt bereits Basismodelle, die mit 256GB SSD und 1TB HDD ausgestattet sind und somit genug Festplattenplatz zur Verfügung stellen. Die ProBook 4xx Reihe startet mit dem 13″ (ProBook 430) über 14″ (ProBook 440) und 15,6″ (ProBook 450) bis hin zu den 17,3″ (ProBook 470). Die Probook 4xx sind mit einer Herstellergarantie von 1 Jahr erhältlich. Erweiterbar mit HP CarePacks auf 3 und 4 Jahre, auch Vor Ort.

Vodafone Vertriebspartner Festnetz und Daten

Vodafone Logo - Vodafone VertriebspartnerBereits seit 2015 sind wir wieder Vodafone Vertriebspartner. Wie auch schon bei der Partnerschaft zuvor haben wir uns auf den Bereich „Festnetz“ spezialisiert. Hierbei ist es egal ob Sie ein Privat- oder Geschäftskunde sind. Wir bieten All-IP Anschlüsse mit ADSL und VDSL sowie ISDN Anschlüsse (nur Geschäftskunden) mit ADSL. Hierbei unterstützen wir auch Vodafone Shops beratend. Es haben sich die meisten Shops auf den Mobilfunkmarkt spezialisiert. Unsere weiteren Schwerpunkte liegen bei SDSL und Primärmultiplexanschlüssen. Wir bieten Ihnen ebenso Mobilfunk Datentarife mit passendem WLAN Router für unterwegs. Somit sind wir für Sie ein Vodafone Vertriebspartner Festnetz und Daten. Auf Wunsch erhalten Sie bei uns auch Vodafone Mobilfunkverträge (Sprache). Hier können wir Ihnen alle gängigen Tarife inklusive Rahmenverträge für Geschäftskunden anbieten.

Auch nach dem Anschluss sind wir für Sie da

Nach Schaltung des Anschlusses nehmen wir gerne den Router und das Telefon in Betrieb. Hierbei ist es egal, ob Sie ein Privat- oder Geschäftskunde sind. Bei Verwendung eines Datentarifes erklären wir Ihnen den WLAN Router. Mit diesem sind Sie deutlich flexibler als mit einem USB-Stick. Wenn Sie den Router selbst in Betrieb nehmen erhalten Sie wichtige Tipps. Dazu gehört vor allem: das Standard Kennwort ändern. Dies gilt sowohl für Router als auch für das WLAN. Am besten ändern Sie ebenfalls den Namen des WLAN (SSID).

Vodafone Vertriebspartner spezialisiert auf Festnetz für Geschäftskunden

Es erfolgte eine Spezialisierung auf Geschäftskunden und den Bereich Festnetz. Dazu gehören unter anderem noch echte ISDN Anschlüsse genau so wie All-IP Anschlüsse. Weitere Geschäftskundenprodukte sind S2M- (Primärmultiplex) und SDSL-Anschlüsse. Ebenso haben wir uns auf mobile Datenübertragung spezialisert und bieten Ihnen hierbei verschiedene Lösungen. Passende Router mit Akku für die Jackentasche gehören wie auch Router mit integriertem LTE Modem zu unserem Lieferprogramm.

Mobilfunktarife für Geschäftskunden

Hier bieten wir Ihnen als Vodafone Vertriebspartner vorwiegend Tarife ohne Endgeräte. Größere Anfragen nach Rahmenverträgen und subventionierte Handys geben wir an spezialisierte Partner weiter.

Zufriedene Kunden sind uns wichtig

Daher erfolgt eine Beratung bei uns immer Anbieterneutral. Wir vergleichen Tarife, Vorteile, Folgekosten und beachten auch das „Kleingedruckte“. LTE ist nicht bei allen Anbietern gleich, auch Angebote im „D-Netz“ unterscheiden sich je nach Provider stark. Wir erklären die Unterschiede. Auf den Punkt gebracht. Daher sind wir Vodafone Vertriebspartner Festnetz und Daten.

Ergänzung zu den bisherigen Auerswald Telefonanlagen ab ca. April 2017

Ergänzung des Auerswald Lieferprogramms um COMpact 5200(R) und COMpact 5500R

Heute wurde den Auerswald Fachhändlern auf der Auerswald Newstour die Ergänzung zu den bisherigen Auerswald Telefonanlagen vorgestellt. Die bisherige Auerswald COMpact 5000(R) konnte über das sogenannte 4DSP Modul von 4 (Basisausbau) auf bis zu 16 VoIP Kanäle aufgerüstet werden. Die im April erscheinende, neue COMpact 5200(R) benötigt das 4DSP Modul nicht mehr. Durch einen leistungsfähigeren Prozessor kann diese ohne Modul durch Freischaltungen von 4 über 8 und 12 auf 16 VoIP Kanäle aufgerüstet werden. Die ebenfalls neu erscheinende COMpact 5500R kann von 8 über 16 und 24 auf maximal 32 VoIP Kanäle aufgerüstet werden.

Die neuen Telefonanlagen Auerswald COMpact 5200 (Wand); Auerswald COMpact 5200R (Rack) und Auerswald COMpact 5500R werden ab Verfügbarkeit (vermutlich April 2017) bei uns lieferbar sein.

Weitere Auerswald Neuigkeiten

Das Firmwareupdate auf die Version 6.8 (für Auerswald COMpact 4000, COMpact 5000 sowie COMmander 6000) wird einige Neuigkeiten bringen. Dazu gehören unter anderem:

Nachbearbeitungszeit für Gruppen (somit können Gespräche noch mit Notizen versehen oder dem Kunden Informationen zugeschickt werden, ohne dass das Telefon direkt wieder klingelt. Gerade für Gruppen die viel telefonieren ergibt sich so auch die Möglichkeit zwischendurch einmal etwas zu trinken)

Gebührendruck (z.B. im Hotel) ist ab Firmware 6.8 nicht nur mit USB Druckern sondern auch mit Netzwerkdruckern (die mindestens PCL 3 unterstützen) möglich.

Eine weitere Neuigkeit in der Firmware 6.8 wird die flexiblere Zuordnung der VoIP Kanäle sein. Somit muss man diese nicht mehr wie bisher starr auf externe und interne Kanäle zuordnen, sondern kann diese flexibel nutzen.

Neue Firmwareversionen testen wir eine Zeit, bevor wir diese bei Kunden installieren. Nur so können wir sicherstellen, dass alle Funktionen gegeben sind und die Firmware keine zusätzlichen Probleme verursacht. Für interne Tests haben wir derzeit eine COMpact 4000 und eine COMmander 6000.